Die Bewohner dieser Stadt in der Schweiz nutzen Blockchain, um überschüssige Sonnenenergie mit ihren Nachbarn zu handeln ...

Noch keine Kommentare

Die Schweiz öffnet weiterhin ihre Türen und heißt die Blockchain- und Kryptowährungsbranche in ihrem Land willkommen. Im März hat die Bundesversammlung der Schweiz dafür gestimmt, die Kryptowährung den traditionellen Vermögenswerten gleichzustellen, und ihr Minister sagte, sie plane, die Schweiz zur „Blockchain-Hauptstadt der Welt“ zu machen.

Der Plan war so erfolgreich, dass die Stadt Zug jetzt "Crypto Valley" heißt - welcher Business Insider beschreibt als 'Schweizer malerische Blockchain-Version des Silicon Valley'.

Als wir von dieser Geschichte erfuhren, erwarteten wir, dass sie in Zug stattfinden würde.

Aber die Aufregung über Blockchain im Crypto Valley hat sich in der ganzen Schweiz ausgebreitet - und in St. Gallen nutzen die Einwohner jetzt die Blockchain-Technologie, um überschüssige Sonnenenergie mit Nachbarn zu tauschen.

Video mit freundlicher Genehmigung von CNN Money Switzerland.



Noch keine Kommentare