Sicherheitswarnung - Die Gesichtserkennung des Samsung Galaxy S10 ist EXTREM einfach zu hacken ...

Noch keine Kommentare
Wenn es darum geht, Kryptowährung auf Mobilgeräten zu speichern, verlassen sich zu viele Menschen auf die Sicherheit ihres Telefons, um als einziger Schutz für den Zugriff auf die darin enthaltene Brieftasche zu fungieren. Ganz zu schweigen davon, dass Ihre 2-Faktor-Authentifizierung wahrscheinlich ebenfalls beeinträchtigt ist, wenn sich jemand in Ihrem Telefon befindet.

Nicht nur Brieftaschen-Apps, sondern auch Börsen wie Binance und Coinbase überprüfen Ihre Transaktionen, indem Sie eine Textnachricht an Ihr entsperrtes gestohlenes Telefon senden.

Diejenigen von uns, die die Regel "Lassen Sie niemals Geld bei einem Umtausch" befolgen, haben wahrscheinlich eine Abrechnungsmethode, die mit dem Umtausch Ihrer Wahl gespeichert wurde, sodass die Person, die Ihr Telefon kontrolliert, einfach Münzen kaufen und diese dann überweisen kann. Nichts würde sie davon abhalten, Ihr tägliches Kauflimit zu erreichen.

Das heißt, wenn Sie sich auf Gesichtserkennung verlassen.

Obwohl es bereits als die am wenigsten sichere aller Methoden angesehen wird, ist es dennoch alarmierend zu glauben, dass es mit der Zeit noch weniger sicher geworden ist.

So einfach ist es, das neue Samsung Galaxy S10 mit Gesichtserkennung freizuschalten: Spielen Sie mit einem anderen Telefon ein Video des Telefonbesitzers ab und halten Sie es an die Frontkamera des S10 (Bild oben). Das war's, du bist dabei.

Sicher, Sie brauchen ein Video des tatsächlichen Besitzers des Telefons - aber ich glaube, ich könnte eines für die Mehrheit der Leute, die ich kenne.

Sehen Sie in diesem Video von Unbox Therapy, wie einfach es ist:


Was ist die Lösung? Verwenden Sie den Fingerabdruckscanner nur zum Entsperren und Deaktivieren der Gesichtserkennung. Samsung verdient zwar Kritik dafür, verdient aber auch Anerkennung für einen extrem sicheren und schwer zu täuschenden Fingerabdruckscanner.

-------
Autor: Mark Pippen
London News Desk


Noch keine Kommentare